Perspektiven- & Praxiswerkstatt „Stadtentwicklung performativ“

Posted on Okt 24, 2021 in / Serial Events / Serial IFIT

25. OKTOBER ’21 — 26. OKTOBER ’21 | 10:00 — 15:00

Die Zukunft der aktivierenden Stadtentwicklung ist performativ: Stadtentwicklungsprozesse werden als kulturelle Prozesse gestaltet und erlebbar gemacht. Die Stadt selbst wird dabei zur Bühne: für die Transformation von Stadtgesellschaften, Lebensstilen, Wohn- und Arbeitsformen – und für die Weiterentwicklung ihrer Orte, ihrer Organisations- und Kooperationsstrukturen.

So die Vision einer Reihe von Stadtmacherinnen und Stadtmachern – und Protagonist:innen des wachsenden Netzwerkes der Nationalen Stadtentwicklungspolitik „Gemeinsam für das Quartier“. Sie plädieren dafür, experimentelle Formate performativer Stadtentwicklung aufzugreifen, als Bausteine aktivierender Stadtentwicklung weiterzuentwickeln und in den Kontext einer kulturellen Stadtentwicklung zu stellen. Hier und da – so auch in Mannheim – zeichnen sich Konturen solcher Stadtentwicklungsprozesse ab; erste Netzwerke formieren sich.

Die Akteure sind kreative Stadtmacher:innen aus den bildenden und performativen Künsten, aus Kultur, Kreativwirtschaft und Zivilgesellschaft. Sie haben in der Zusammenschau ein beachtliches Repertoire an aktivierenden und performativen Formaten entwickelt und erprobt.

Die zweitägige Werkstatt „Stadtentwicklung performativ!“ am 25./26. Oktober 2021 in der Mannheimer Multihalle ist nach vorlaufenden Studien und ersten experimentellen Formaten ein weiterer wichtiger Schritt auf diesem Weg. Die Werkstatt ist zugleich Perspektiven- und Praxiswerkstatt – lotet also zum einen das Themenfeld und die zu aufzugreifenden Fragestellungen aus und verdichtet zum anderen konkrete Handlungsansätze aus Sicht der hier vertretenen Akteure. NEXT MANNHEIM und Mannheimer Kreativ- und Kulturschaffende sind bundesweit Vorreiter bei der Erprobung performativer Formate.

Programm

Pin It on Pinterest

Share this post with your friends!