Stadt_formen Konferenz

Posted on Nov 24, 2022 in / Serial Events / Serial IFIT

am 25. November 2022 in Berlin

Mit Beiträgen von Berlinklusion, Clubcommission, Dekoloniale, Initiative Barrierefrei Feiern und Urbane Praxis e.V.

KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
Am Sudhaus 3
12053 Berlin

Der öffentliche Stadtraum wird immer stärker kommerzialisiert, die Mieten steigen. Umso wichtiger ist es, den eigenen Lebensraum aktiv mitgestalten zu können. Insbesondere künstlerische und aktivistische Arbeiten im öffentlichen Raum formen und verändern Stadt immer wieder.

Der Berliner Projektfonds Urbane Praxis (BPUP) fördert seit 2021 Projekte einer transdisziplinären Urbanen Praxis. Dabei steht besonders die Wechselwirkung zwischen Kunst, Kultur und Stadtentwicklung im Fokus. Mit dem DRAUSSENSTADT-Call for Action konnten zudem bisher über 200 Veranstaltungen unter freiem Himmel in Berlin gefördert werden.

Doch für wen ist der Stadtraum überhaupt zugänglich? Wer kann, wer darf und wer soll mitgestalten? Wie kann Urbane Praxis zu einer Stadtgesellschaft beitragen, die gerechter und inklusiver ist?

Auch in unserer Arbeit als Förderformat bewegt uns eben diese Frage nach Zugänglichkeit: Wen erreichen wir mit unseren Ausschreibungen, wen nicht? Welche Bedarfe müssen wir zukünftig fokussieren, um Barrieren konkret abzubauen? Dafür ist eine kritische und solidarische Auseinandersetzung mit Urbaner Praxis notwendig.

Auf der Konferenz STADT_FORMEN werden wir diesen Fragen nachgehen und Ansätze aus unterschiedlichen Perspektiven weiterentwickeln.

Der Berliner Projektfonds Urbane Praxis möchte langfristig einen Raum der Vernetzung schaffen und dadurch die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik stärken.

Programm

Moderation: Dana Cermane und Team Berliner Projektfonds Urbane Praxis (DGS und DE)

9.30 Uhr Anmeldung und Schnelltesten / Kaffee und Tee

10 Uhr Begrüßung vom Team Berliner Projektfonds Urbane Praxis (DE)

10.15 Uhr Grußwort Helge Rehders, Senatsverwaltung für Kultur und Europa

10.30 Uhr Input vom Team Berliner Projektfonds Urbane Praxis

10.45 Uhr PAUSE

11 Uhr Inputs zu Macht und Stadt

Koloniale Kontinuitäten: Künstlerische Gestaltung im Stadtraum (DE) | Referent*in: Anna Yeboah, Dekoloniale

Wem gehört die Stadt (nicht)? Kunst und Behinderungen im Stadtraum (EN) | Referent*innen: Kate Brehme und Kirstin Broussard, Berlinklusion

Kate Brehme und Kirstin Broussard stellen ihr jüngstes Projekt UNBOUND vor: Deutschlands erstes barrierefreies und flexibles transdisziplinäres Residenzprogramm für Künstler*innen. Sie zeigen die vielfältigen Barrieren der Berliner Kulturlandschaft auf und welche Strategien sie zu deren Abbau angewendet haben.

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Workshops: (Neue) Orte schaffen und Räume verändern

1. Herausforderungen bei der Entwicklung von kulturellen (Frei-)Flächen (DE) | Referenten: Jakob Turtur und Nicolai Rohrer, Clubcommission

Im Workshop erarbeitet ihr verschiedene Herangehensweisen zur Erschließung von Kulturflächen. Ein Fokus liegt auf der derzeitigen Situation auf dem Berliner Immobilienmarkt und der politischen Stadtentwicklung.

2. Barrierefreie Veranstaltungsplanung und Community Management (DE) | Referent*innen: Felix Brückner und Elnaz Amiraslani, Initiative Barrierefrei Feiern

Im Workshop lernt ihr praxisorientiert, wie ihr Kulturprojekte auch für Menschen mit physischen oder sensorischen Behinderungen zugänglich gestalten könnt. Wann genau ist eine Veranstaltung barrierefrei? Was sind die Mindest-anforderungen? Diese und weitere Fragen werden die Referent*innen mit euch klären.

3. Agile Urbane Praxis (DE) | Referent*innen: Sabine Kroner, Kristin Lazarova und Nina Peters, Urbane Praxis e.V.

Im Workshop besprechen die Referent*innen Perspektiven aus der vorangegangenen popUP-Woche der Urbanen Praxis. Sie zeigen Potentiale und Bedarfe des selbstorganisierten Netzwerks der Initiative Urbane Praxis auf und diskutieren mit euch, wie die Zusammenarbeit zwischen Bottom-Up-Initiativen und Verwaltungsstrukturen weiter ausgebaut werden kann.

15.30 Uhr PAUSE

16.30 Uhr Panel: Was braucht es für eine inklusive und nachhaltige Urbane Praxis in Berlin? (DE)

mit Roberta Burghardt und Christopher Dell (BPUP Jurymitglieder) | Various & Gould und Kotti Island Disc (BPUP Projekte) | Katalin Gennburg, DIE LINKE und Mathias Schulz, SPD

Moderation: Team Berliner Projektfonds Urbane Praxis

18 Uhr Ausklang am Tresen

20 Uhr Ende